Jörg Benne

Autor für Phantastische Romane, Thriller und Spielbücher

17
Feb

Mehr als 1000 Paladine und drei Helden

Gut zweieinhalb Jahre ist es nun her, dass mein erster Roman erschien. Jüngst erhielt ich die Abrechnung für das vergangene Jahr und trotz einiger Remittenden hat „Das Schicksal der Paladine: Verschollen“ die Marke von 1000 verkauften Exemplaren geknackt. Wenn man bedenkt, dass bei Erscheinen sowohl der Koios Verlag als auch ich komplett unbekannt waren und somit bei Null anfingen, ein schöner Erfolg. Nun wirft das nächste Nuareth-Projekt seine Schatten voraus. Meine drei Helden kommen voraussichtlich im Mai in die Läden.  [Weiterlesen]

Weiterlesen
27
Jun

Helden-Projekt in Arbeit

Der Juni neigt sich schon wieder dem Ende zu und er begann im Zeichen eines neuen Projektes. Eigentlich versuche ich ja immer, an einer Idee dranzubleiben, bis diese auch abgeschlossen ist, doch die Nuareth-Drachen erweisen sich mehr und mehr als Mammutprojekt, und da ich mich mal wieder verzettelt hatte und nicht recht wusste, wie ich das auflösen sollte, kam mir die neue Idee gerade recht. Wobei, neu ist mein „Helden-Projekt“ eigentlich nicht, die Grundidee geisterte schon etwas länger in meinem  [Weiterlesen]

Weiterlesen
12
Mai

Das Schicksal der Paldine: Die Bedrohung – Gratis-Novelle erschienen

Holla, das ging ja nun etwas schneller als gedacht. Ab sofort ist Das Schicksal der Paladine: Die Bedrohung kostenlos bei Amazon und diversen anderen Anbietern als eBook erhältlich – und zwar dauerhaft. Wer keinen Reader hat, kann sich die Novelle als PDF herunterladen. Auf knapp 50 Seiten erzähle ich darin die Vorgeschichte zur Trilogie und biete so jedermann die Möglichkeit, in die Serie reinzuschnuppern. Es ist also quasi der 0. Teil der Serie, womit auch das Geheimnis um „Projekt 0“  [Weiterlesen]

Weiterlesen
01
Nov

Rückblick auf den Oktober

Meiomei, das Jahr nähert sich schon wieder rasend schnell dem Ende. Aber der abgelaufene Monat war ein sehr erfreulicher. Nach einer weiteren Agenturabsage habe ich „Der Wisperwald“ Anfang des Monats bei dem neu gegründeten und auf eBooks ausgerichteten Bookshouse Verlag eingereicht und bekam überraschend schnell eine Zusage. Damit nicht genug, auch das Lektorat des (mit 190 Seiten aber auch überschaubaren) Kinderbuches ging sehr schnell vonstatten, mittlerweile habe ich das Zweitlektorat vorliegen und warte auf den Satz, den ich dann nur  [Weiterlesen]

Weiterlesen