Jörg Benne

Autor für Phantastische Romane und Spielbücher

19
Mai

Letzter Schliff für Verax

Hoppla, schon zwei Monate sind seit meinem letzten Post hier vergangen. Ungefähr die Hälfte dieser Zeit habe ich nochmal in meine Spielbuch-Premiere Verax investiert. Neben dem Lektorat ging es auch um das Balancing der Kämpfe und Rätsel und Feinschliff an den Regeln, sodass diese auch klar verständlich sind. Nun liegt es das Manuskript ein letztes Mal beim Lektor, der es noch einmal nach Rechtschreibfehlern durchforsten wird. Anschließend geht es ins Layout, sodass einem pünktlichen Release im September eigentlich nichts im Wege stehen sollte.
Insgesamt lief das Lektorat relativ problemlos hab, größere inhaltliche Änderungen waren aus Sicht des Lektors zum Glück nicht notwendig.

Mittlerweile sind schon zwei Teile der Paladine via Papierverzierer Verlag wieder als eBook verfügbar und der Release von Teil 3 ist für Ende Mai terminiert. Im Juni sollen dann die Prints erscheinen – diesmal mit Klappbroschur und der Karte auf der Innenseite, da bin ich sehr gespannt. Mit den Covern bin ich sehr zufrieden und die ersten Verkaufszahlen sind auch ok, wenn man bedenkt, dass es schon die dritte Veröffentlichung ist.


(c) Jennifer Bonk

Im Mai war ich wieder auf der RPC in Köln, wo ich diesmal eine gut besuchte Lesung aus Dämonengrab abhalten durfte (danke an Jen’s readable Books für das Foto!) und neben netten Gesprächen mit Kollegen, Lesern und Bloggern auch das eine oder andere Exemplar meiner Bücher unter die Leute bringen durfte. Das lief dank Dämonengrab deutlich besser als im Vorjahr. Nun bin ich aber schon heiß auf den Release von Verax, denn die Spielbücher sind auf den Messen nochmal deutlich gefragter als die Romane und ich bin SO gespannt, wie mein Survival-Thriller-Ansatz bei der Spielbuch-Gemeinde aufgenommen wird.

Auf Trab hielt mich in den letzten Wochen auch das Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung. Nicht nur diese Seite musste ich aktualisieren (u.a. wurden die Kommentarfunktion und Social Plugins abgeschaltet), es betraf auch mein Browserspiel zu Nuareth und mein Online-Magazin Captain-Fantastic. Bei beiden war mir (für die eher begrenzte Userzahl) das Risiko einer Abmahnung wegen irgendwelcher Datenschutz-Formfehler zu groß, sodass ich sie abgeschaltet habe.

Folglich konzentriere ich mich nun voll auf’s Schreiben und die aktuellen Projekte laufen gut. Der nächste Nuareth-Roman ist zu ¾ fertig und sollte im Sommer an die Betaleser gehen, zugleich arbeite ich mit einer lieben Autorenkollegin an einem Fun-Fantasy-Roman. Noch stecken wir in der Planung, aber nach dem Sommer soll es direkt losgehen. Mit dem Mantikore Verlag habe ich auch schon über kommende Projekte gesprochen. Wenn Verax gut ankommt, soll es möglichst schon 2020 ein weiteres Spielbuch von mir geben.

Dementsprechend haue ich nun auch gleich wieder in die Tasten. Man liest sich!