Jörg Benne

Autor für Phantastische Romane, Thriller und Spielbücher

14
Sep

Königsfeuer – Zweite Chance mit neuem Cover?

Vor zwei Jahren habe ich hier ausführlich die Herangehensweise bei der Veröffentlichung meines ersten Self-Publishing Romans Königsfeuer in der Artikel-Serie Abenteuer Self-Publishing beleuchtet. Zwei Jahre nach Erscheinen war das Buch nun am Boden.

Die nackten Zahlen:
2019 (April-Dezember) – 215 verkaufte eBooks
2020 (ganzes Jahr) – 195 verkaufte eBooks (davon 140 von Januar-März)
2021 (Januar-August) – 20 verkaufte eBooks

Die Tendenz ist klar, das Buch ist am Ende. Weder Werbekampagnen bei Amazon Advertising (die Anfang 2020 einen ordentlichen Push brachten), noch ein veränderter Klappentext, noch Preisaktionen zeigten Wirkung. Dabei hat das Buch sehr viele gute Rezensionen erhalten und bei Amazon einen Wertungsschnitt von 4.4/5 gehabt, also recht ordentlich. Woran lag es? Keine Ahnung.

Die letzte Stellschraube, an der ich noch drehen konnte, war nun das Cover. Ich mag das alte Cover, kein Wunder, wurde es doch genau nach meinen Wünschen gezeichnet. Aber vielleicht hat der grimmig dreinschauende König doch zu viele Leute verschreckt? Vielleicht hat es bei den Leuten, die das Cover irgendwo sahen, einfach nicht Klick gemacht, keine Neugier erzeugt?

Daher diesmal der andere Ansatz: Ich ließ dem Cover-Designer weitgehend freie Hand, sagte ihm nur, worum es geht, wen ich ansprechen will und harrte der Dinge die da kamen. Renee von Cover-and-Art präsentierte mir sehr schnell zwei grundlegende Ideen. Neben dem Cover, für das ich mich nun entschieden habe, gab es ein zweites, auf dem wieder ein König zu sehen war, diesmal eher mit nachdenklicher Miene. Dennoch verwarf ich diesen alternativen Entwurf rasch als zu ähnlich zum bisherigen. Und so sieht das neue Cover nun also aus.

Ich bin gespannt, ob es dem eBook zu neuem Schwung verhilft, der dann auch etwas länger anhält. Endes des Jahres werde ich mehr wissen und dann auch berichten. Hier geht es zum neuen eBook.