Jörg Benne

Autor für Phantastische Romane und Spielbücher

10
Feb

Spielbuch im Lektorat, Paladine mit neuem Verlag

Es ist vollbracht. 26 Monate nach den ersten Seiten ist mein Spielbuch, das mittlerweile den Titel Verax – Das Experiment trägt, im Lektorat angekommen. Wie genau das Lektorat ablaufen wird, weiß ich noch nicht, denn es liegt ja in der Natur eines Spielbuches, dass der Lektor es nicht einfach von vorn nach hinten durchlesen kann. Ich bin mal gespannt, wie aufwändig das wird. Aber bis der Lektor sich der Sache annimmt, vergeht noch etwas Zeit, sodass ich mich bis dahin nochmal dem neuesten Abstecher nach Nuareth widmen kann.

A propos Nuareth: Dämonengrab ist sehr gut gestartet, auch wenn es bislang vor allem Horror-Fans anzusprechen scheint. Nachdem nun auch das Print erschienen ist, kommen bald diverse Rezensionen auf eher Fantasy-affinen Blogs, mal sehen, ob das die Fantasy-Fans noch mobilisiert. Früher als erwartet ist übrigens auch Die Stunde der Helden in der 2. Auflage als Print erschienen.

Die Paladine müssen sich hingegen schon den dritten Verlag suchen, nachdem der Prometheus Verlag und ich unsere Zusammenarbeit Ende Januar vorzeitig beendet haben. Ein neuer Verlag hat mir eine mündliche Zusage gegeben, aber bevor nichts unterschrieben ist, will ich das noch nicht verkünden.

Derweil wirft die Leipziger Buchmesse ihre Schatten voraus, die ich erstmals besuchen werde. Freitag und Samstag (16./17. März) wird man mich überwiegend am Mantikore Stand (Stand J304 Halle 2) antreffen. Mit einer Lesung hat es leider nicht geklappt, aber ich bin sehr gespannt, wie Dämonengrab und Die Stunde der Helden von den Standbesuchern aufgenommen werden und vielleicht treffe ich ja auch den einen oder anderen Leser vor Ort.